Bananenbrot (vegan & glutenfrei)

Bananenbrot auf einem Holzbrett mit einem Messer daneben. Die ersten Scheiben sind abgeschnitten

Bananenbrot gehört zu meinen liebsten Snacks zum Mitnehmen – für zwischendurch, zum Frühstück oder auf Reisen, egal: es schmeckt mir immer.

Haferflocken sind von sich aus glutenfrei, aber oft durch Kontamination mit glutenhaltigen Produkten nicht mehr – bei Zöliakie sollte man daher auf ausgewiesen glutenfreie zurückgreifen.

Paranusskerne wähle ich gerne als Zutat, da sie reich an Selen sind.

Nährstoffe für 1/4 der Menge vom Bananenbrot:

NährstoffMenge% der tägl. Empfehlung
Selen109 µgmehr als 100%
Magnesium250 mg80%
Zink3.5 mg44%
Thiamin (B1)0.5 mg42%
Riboflavin (B2)0.4 mg38%
Niacin (B3)5.1 mg36%
Pyridoxin (B6)0.9 mg67%
Omega-30.9 g77%
Protein15.7 g34%

Bananenbrot

  • Portionen: 8 oder mehr
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Zutaten

  • 4 reife Bananen
  • 100 g Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 – 1 TL Zimt
  • 250 g Buchweizenmehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 40 g gehackte Nüsse (z.B. Paranusskerne & Walnüsse)
  • 2 TL Chiasamen
  • 200 ml pflanzliche Milch
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Kokosblütenzucker als Topping

Anweisungen

  1. Den Backofen auf 180ºC vorheizen.
  2. Eine Backform (verwendete Kastenform: 30×11 cm) mit Backpapier auslegen.
  3. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken, bis ein Brei entsteht. Diesen dann in eine Rührschüssel geben.
  4. Alle trockenen Zutaten hinzugeben.
  5. Dann Milch und Ahornsirup dazugeben und mit einem Schneebesen mischen.
  6. Den Teig in die Backform geben und optional mit Kokosblütenzucker und ein paar gehackten Nüssen bestreuen.
  7. Für 45-50 Minuten Backen und vorm Servieren etwas auskühlen lassen.

Ein anderes glutenfreies & gesundes Backrezept sind meine Möhren – Muffins!

  1. Pingback:Marzipan Energy Balls | gesund & einfach - eat & flow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.