Gesunde Möhren – Muffins | perfekt für Ostern

Natürlich nicht nur zu Ostern, sondern auch sonst schmecken diese Muffins lecker! Sie sind saftig, aber trotzdem locker und gehen beim Backen auf. Dazu sind sie noch glutenfrei, vegan und eine gute Quelle für Omega 3-Fettsäuren, Ballaststoffe, Protein, Magnesium, Zink und Selen.

Möhren-Muffins - glutenfrei & vegan

  • Portionen: 8
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Nährstoffreich und lecker, dazu noch vegan und glutenfrei! Das Rezept eignet sich perfekt für die kommenden Ostertage, schmeckt aber auch den Rest des Jahres 🙂

Zutaten

  • 130 g Hafer, zu Mehl gemahlen*
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Msp. Vanille
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 – 3 EL Dattelzucker (20 g)
  • 25 g gehackte Walnüsse
  • 1 EL Chiasamen, fein gemahlen* + 3 EL Wasser
  • 1 – 2 reife Banane (125 g)
  • 1 – 2 Möhren (120 g)
  • 1 1/2 EL Mandelmus (30 g)
  • 1 TL Apfelessig
  • 50 ml pflanzliche Milch
  • als Topping: Walnüsse & Kokosblütenzucker

Anweisungen

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Gemahlene Chiasamen mit 3 EL Wasser verrühren und quellen lassen.
  3. Banane mit einer Gabel zu Brei zerdrücken.
  4. Die Möhren fein reiben.
  5. Alle trockenen Zutaten (Hafermehl, Backpulver, Salz, Vanille, Zimt, Dattelzucker & Walnüsse) miteinander vermischen.
  6. Alle feuchten Zutaten (Bananenbrei, Möhrenraspel, Mandelmus, Apfelessig, gequollene Chiasamen & pflanzliche Milch) miteinander vermischen.
  7. Die feuchten Zutaten zu den trockenen geben und mit einem Handmixer vermischen.
  8. Den Teig in Muffinförmchen füllen. Besonders lecker werden sie mit einer Walnuss oben drauf und/oder mit Kokosblütenzucker bestreut!
  9. Für etwa 30 Minuten backen, danach etwas auskühlen lassen.

*Das Mahlen von Hafer und Chiasamen klappt super in Nutribullet und ähnlichen Geräten!

CategoriesBacken Snacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.